Juden in Charlottenburg / Verein z. Förderung d. Gedenkbuches für die Charlottenburger Juden (Hrsg.)

5,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Ausgabe: Taschenbuch, 456 Seiten, 838 g

Verlag: Text Verlag Edition Berlin, 2009

Sprache: Deutsch

ISBN-13: 978-3938414507

Zustand: gebraucht, gut

Hinweis: Beachten Sie die Zustandsklassifizierung.


Klappentext:

Charlottenburg war in der 1920er und 30er Jahren neben Wilmersdorf der Bezirk mit dem höchsten Anteil jüdischer Bevölkerung in Berlin.
In diesem Buch wird der nahezu 6.200 unter der NS-Herrschaft ermordeten oder in den Freitod getriebenen Charlottenburger Menschen gedacht, die nach den „Gesetzen“ der Nazis Juden waren. Ihre nach Adressen geordneten Namen, die Deportationsdaten und -orte und - soweit bekannt - die Todesdaten sind hier nachzulesen.
Biografien von Emigranten und Überlebenden des Holocaust, die das Buchprojekt mit ihren Erinnerungen und zahlreichen Fotos unterstützt haben, ergänzen dieses Gedenkbuch. Die Darstellung des gegenwärtigen jüdischen Lebens im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf macht deutlich, dass die Nationalsozialisten trotz allem ihr Ziel, alle Juden auszulöschen, nicht erreicht haben.